Skip to content

Wetter

© wetter.net

Informationen zur Afrikanischen Schweinepest (ASP)

Die hochansteckende seuchenhaft verlaufende Viruserkrankung - ASP - bedroht unsere heimische Schwarzwildbestände und die Schweinebestände in der Landwirtschaft. Für Menschen und andere Tiere ist sie ungefährlich. Die Übertragung des Virus erfolgt insbesondere über virushaltige Lebensmittel (Fleisch und Wurstwaren aus infizierten Gebieten), kontaminierte Gegenstände und direkt von Tier zu Tier.

Seit mehreren Jahren grassiert die Seuche schon in den Baltischen Staaten und in Polen. Seit letztem Sommer trat die ASP zum ersten Mal in Tschechien und in Rumänien auf. Die Infektion verläuft fast immer tödlich für die erkrankten Schweine. Um einen Eintrag der ASP frühzeitig zu erkennen, muss jedes totes Wildschwein (Fallwild) untersucht werden.

Wie können Sie helfen, dass diese Seuche nicht nach Deutschland eingeschleppt wird:

1. Küchenabfälle oder Essensreste dürfen grundsätzlich nicht an Schweine (Haus-     und Wildschweine) verfüttert werden!

2. Entsorgen Sie alle Lebensmittel wildtiersicher! (Stein auf die Biotonnen, keine     Fleisch- und Wurstwaren auf dem offenen Kompost etc.)

3. Insbesondere von unkontrolliert aus dem Ausland eingeführten Fleisch- und     Wursterzeugnissen (z. B. durch Touristen oder ausländische (Saison)-    Arbeitskräfte) aus Ländern, in denen Schweinepest auftritt, geht ein erhöhtes     Risiko aus. Entsprechende Produkte sollten grundsätzlich nicht mit nach     Deutschland gebracht werden.

4. Melden Sie alle toten Wildschweinkadaver dem örtlichen Jagdpächter falls     bekannt, dem Veterinäramt unter lueva@landratsamt-pirna.de unter Angabe     des genauen Fundortes und Ihrer Kontaktdaten für Rückfragen oder der Polizei

5. Auch Hobbyhalter von Schweinen (auch Minipigs) sollten sich der Problematik     bewusst werden und entsprechende Vorsichtsmaßnahmen ergreifen.

Landratsamt Sächsische Schweiz-Osterzgebirge
Veterinäramt

Kontakt

Gemeinde Kreischa
Dresdner Straße 10
01731 Kreischa
Tel. (035206) 209-0
Fax (035206) 209-28
E-Mail: post@kreischa.de